Jetzt Heizkosten sparen!

Hydraulischer Abgleich

Heizkörper einstellen – Sparen Sie bis zu 15 Prozent Heizkosten

Sparen Sie jetzt jährlich bis zu 15 Prozent Ihrer Heizkosten ein. Eine sinnvolle Optimierung ist der sogenannte hydraulische Abgleich. Hierbei werden die Ventile der Heizkörper bzw. der Fußbodenheizung verwendet, welche nur die Wärmemenge in die Heizfläche lassen, welche tatsächlich benötigt wird, um den Raum auf die gewünschte Temperatur zu bringen. Obwohl diese Maßnahme trotz Energieeinsparungen und möglicher Förderungen sehr attraktiv sind, besteht noch ein großer Sanierungsbedarf.

Möchten auch Sie Ihre Heizkosten sparen und sich über den hydraulischen Abgleich informieren? Fragen Sie uns nach Rat und Tat!

Die Hocheffizienzpumpe

Auch Ihre Heizungspumpen bergen enormes Sparpotenzial. Alte Heizungspumpen laufen dauerhaft mit gleicher Drehzahl, unabhängig davon, ob die Thermostatventile geöffnet oder geschlossen sind. Oftmals laufen Sie auch den ganzen Sommer durch, obwohl gar nicht geheizt wird. Sparen Sie deutlich Geld, indem Sie auf eine elektronisch geregelte Pumpe setzen. Diese passt die Drehzahl kontinuierlich den jeweiligen Bedingungen an und wird ebenfalls gefördert.

Hocheffizienzpumpe

Beim Austausch der Heizungspumpe sollte auf jeden Fall auch der hydraulische Abgleich erfolgen. Beide Maßnahmen sind im engen technischen Zusammenhang zu sehen und senken spürbar den Energieverbrauch Ihrer Heizung sowie den CO2-Ausstoß.
Übrigens: In Verbindung mit einem hydraulischen Abgleich wird der Einbau einer elektronischen Heizungspumpe sogar von der KfW gefördert.